Cube-Nation News

06
Okt

Nova, 06.10.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bewohner von Cube-Nation,

zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken, die bei der gestrigen Fahndung zu dem außerordentlichen Erfolg beigetragen haben. Durch das zahlreiche Erscheinen konnten wir schnell das Versteck der gesuchten Verdächtigen ausfindig machen. In einer Verfolgungsjagd quer über den gesamten Server mussten die Bewohner zahlreiche Hürden und Gefahren auf sich nehmen sowie am illegalen Supercomputer der CC Redaktion kombinatorisches Geschick beweisen.

Letztlich endete die Fahndung abrupt auf dem eigentlich noch geheimen neuen Eventserverhub. Dieser war ursprünglich als Überraschung vom Event-Team geplant. Die Gesuchten wurden gefasst, zur Rede gestellt und anschließend unter Bewährung wieder freigelassen. Die Bewohner feierten ihren Erfolg in einer gemeinsamen Runde Spleef und weihten somit gleich den neuen Eventhub ein. Ein Videobericht über die Fahndung wird in den nächsten Tagen noch veröffentlicht.

Ich bedanke mich nochmals im Namen der Serverpolizei für das Engagement der Bewohner und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

HAUPTKOMMISSAR PEPPERUS, SERVERPOLIZEI
ABT. NOVA

 

03
Okt

 


Eventtitel: „Die Jagd auf die Cube Chronicle Redaktion“
Eventstart: Sonntag, 05.10.2014, 17 Uhr
Treffpunkt: Nova Hauptbahnhof, Vorplatz (am /spawn nach Westen)


 

### Beginn der Pressemitteilung. ###

Nova, 03.10.2014

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Bewohner von Cube-Nation!

Mein Name ist Hauptkommissar Pepperus von der Serverpolizei. Ich freue mich Ihnen mitzuteilen, dass wir den Fall „Cube Chronicle“ und das seltsame Verschwinden des Mitarbeiters geklärt haben. Es gibt mehrere Haupttäter, welche sich auf der Flucht befinden. Phantombilder derer sind angehängt. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Beschuldigten führen ist eine Belohnung von 50 Kuchen ausgesetzt!
Natürlich bleiben wir, die Serverpolizei, nicht untätig. Wir fahnden bereits mit allen verfügbaren Kräften. Leider haben wir trotzdem nicht genügend Personal, um eine effiziente serverweite Fahndung durchzuführen.
Daher bitte ich um Mithilfe der Bewohner. Interessierte Helfer treffen sich am Sonntag, 5. Oktober 2014 am Nova-Hauptbahnhof. Für zahlreiches Kommen bedanke ich mich im Voraus.

Nach unseren Ermittlungen und dank aufschlussreicher Hinweise des Eventteams gab es nie eine Entführung eines Mitarbeiters der Cube Chronicle. Die gesamte Redaktion der Zeitung steckt hinter dieser vermeintlichen kriminellen Tat. Sie hat sie erfunden, um ihre illegalen Spähaktionen auf dem Eventserver zu vertuschen. Darauf wurde auch der Geheimdienst CNND aufmerksam und nahm auch kurzzeitig einige der Mitarbeiter fest. Durch Erpressung mithilfe der Androhung der Veröffentlichung von internen CNND Daten musste der Geheimdienst die Bilder jedoch freigeben , die lediglich nur von der CC Redaktion angefertigt wurden, um die Öffentlichkeit und die Behörden abzulenken. Außerdem musste der CNND die Mitarbeiter wieder freilassen.

Um mich nochmals zu wiederholen: Die CC Redaktion befindet sich nun auf der Flucht. Wir benötigen Freiwillige zur effizienteren Fahndung nach den Gesuchten! Ich hoffe, Sie unterstützen uns dabei.

gezeichnet

HAUPTKOMMISSAR PEPPERUS, SERVERPOLIZEI
ABT. NOVA

 

GESUCHT. HAUPTVERDÄCHTIGE IM FALL „CC“.

w8igbfci

c5tmkvxs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z6jci8gxjlrsmk5f

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

### Ende der Pressemitteilung. ###

 

 

 

15
Sep

Es ist nun Gewissheit. Mojang hat offiziell auf seiner Internetseite den Kauf durch Microsoft bestätigt. Mojang versichert zwar, dass die Zukunft von Minecraft und uns – der Community – das wichtigste für alle Beteiligten ist, aber eines steht fest: Das Minecraft, das wir bisher kannten, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Beispielsweise haben einige Mod-Entwickler angekündigt, ihre Programmierarbeit nicht weiter fortzusetzen, darunter auch minecraftcpw, Dev von Minecraft Forge, einem beliebten Modloader. War’s das nun? Ist Minecraft nun verloren? Ich weiß es nicht. Niemand weiß es. Wir müssen uns aber bewusst sein, dass wenn wir nun alle (Minecraft) aufgeben es mit Sicherheit dazu kommen wird. Im Moment sollten wir daher einfach so weitermachen, wie wir es bisher auch getan haben – und damit schließe ich mich Flash’s Resumé an: Minecraft spielen und Spaß haben.

Anmerkung von mir: Ich habe mir größtmögliche Mühe gegeben, die Posts so gut wie es geht sinngemäß zu übersetzen. Bitte lest euch gerne auch die verlinkten Originalposts durch.


 

Erklärungen & Antworten Mojangs:

Originalpost hier.

Warum habt ihr Minecraft verkauft?
Minecraft war ein kleines, simples Spiel, das sich zu einem riesigen Projekt mit einer großen Bedeutung entwickelte. Natürlich sind wir wahnsinnig stolz darauf, was aus Minecraft geworden ist. Aber es war niemals Notch’s Absicht es so groß zu ziehen.

Wie Ihr vielleicht wisst ist Notch der Vater von Minecraft und neben dem Gründer von Mojang auch der der den meisten Anteil von Mojang besitzt. Er entschied, dass er nicht die Verantwortung für ein Unternehmen übernehmen will, das von weltweiter Bedeutung ist. Seit den letzten Jahren hat er immer wieder Versuche gestartet, an kleineren Projekten zu arbeiten, aber der Druck von Minecraft wurde zu viel für ihn. Die einzige Option ist Mojang zu verkaufen. Er wird trotzdem weiterhin coole Sachen machen, keine Sorge.

Es gibt nur eine handvoll potentielle Verkäufer, die den Ansprüchen von Minecraft gerecht werden. Wir haben seit 2012 mit Microsoft gearbeitet und waren überrascht von der Hingabe zu unserem Spiel und seiner Entwicklung. Wir sind überzeugt, dass Minecraft weiterhin in einer genialen Art und Weise wachsen wird.

Minecraft bedeutet vieles und verschiedenes für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Wir denken, dass dies der beste Weg für jeden ist – Euch eingeschlossen.

Was wird aus den anderen Editionen von Minecraft? Wird deren Entwicklung gestoppt?
Es gibt keine Gründe weshalb die Entwicklung, der Verkauf und der Support der PC/Mac, Xbox360, Xbox One, PS3, PS4, Vita, iOS und Android Versionen eingestellt werden sollte. Natürlich kann Microsoft keine Entscheidungen für andere Unternehmen treffen oder deren zukünftige Wahl voraussagen.

Wir sind sehr stolz auf alle Editionen und die genialen Dinge, die Ihr durch gemeinsames Spielen erreicht habt.

Wird sich das Spiel ändern? Werden wir weiterhin Videos, Mods, geniale Bauwerke und alle anderen coolen Dinge machen können, so wie wir es die letzten Jahre tun konnten?
Minecraft wird sich weiterentwickeln, so wie es seit dem Beginn seiner Entwicklung getan hat. Wir haben noch keine genauen Pläne für die Zukunft von Minecraft, aber wir wissen dass jeder bisher Beteiligte will, dass die Community weiter wächst und noch toller wird als es jemals war. Es ist für keinen eine gute Idee, Spieler daran zu hindern, coole Sachen zu machen.

Was ist mit dem Mojang-Team? Was passiert mit Euch?
Zwar ist es viel zu früh irgendetwas zu bestätigen, aber ein Großteil (wenn auch nicht alle) wird weiterhin für Mojang arbeiten.

Die Gründer Notch, Carl und Jakob werden uns verlassen. Wir wissen nicht, was sie planen. Es wird nichts mit Minecraft zu tun haben, aber es wird sicher cool.

Was passiert mit den anderen Mojang Projekten, wie beispielsweise Scrolls?
Das wissen wir noch nicht. Wir halten Euch mit Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Seid ihr noch persönlich für die Community erreichbar, so wie Ihr es die letzten Jahre auch wart? Also über Twitter und so?
Ja, das wird sich nicht ändern.

Für wieviel werdet Ihr gekauft?
Microsoft hat Mojang für 2,5 Milliarden Dollar erworben.

Vielen Dank fürs Lesen.

Owen – @bopogamel, Lydia – @lydiawinters, und die Mojangstas.
(Artikel übersetzt von chavix_kevin / www.cube-nation.de)

 


 

Persönliche Erklärung von Notch

Originalpost hier.

Ich gehe weg von Mojang. Ich sehe mich selbst nicht als einen richtigen Spieleentwickler. Ich mache Spiele weil es Spaß macht und weil ich Spiele und Programmieren liebe, aber ich mache keine Spiele mit der Absicht die Welt zu verändern und einen großen Spielehit zu schaffen. Minecraft wurde ein solcher Spielehit, und Leute erzählten mir, dass es Spiele verändert hat. Ich wollte das nie. Es ist sicherlich schmeichelhaft, und nach und nach in eine Art öffentliches Rampenlicht zu stehen ist interessant.

Vor längerer Zeit habe ich beschlossen, einen Schritt von Minecraft zurückzugehen. Jens war der perfekte Mann meine Stelle zu übernehmen, und ich wollte wieder neues ausprobieren. Zunächst scheiterte ich daran, wieder etwas großes zu machen, aber seitdem habe ich mich dazu entschlossen, kleineres in Angriff zu nehmen. Ich hatte so viel Spaß an der Arbeit. Ich war mir nicht sicher, wie ich überhaupt in Mojang reinpasste, wo die Leute ja tatsächlich arbeiteten, aber da Leute gesagt haben „Du bist wichtig für die Kultur“, blieb ich.

Vor einigen Wochen war ich daheim mit einer schweren Erkältung, als das das Internet mit Hass gegen mich explodierte bezüglich irgendeiner Art von EULA Situation mit der ich nichts zu tun hatte. Ich war verwirrt. Ich habe nichts verstanden. Aus Frust twitterte ich folgendes. Später schaute ich mir das Video „This is Phil Fish“ auf YouTube an und begriff, dass ich nicht die Verbindung zu meinen Fans hatte wie ich zu haben glaubte. Ich wurde ein Symbol. Ich will kein Symbol sein, verantwortlich für etwas Riesiges das ich nicht verstehe, für etwas an dem ich nicht arbeiten will – das kommt immer wieder in mir auf. Ich bin kein Unternehmer, kein CEO. Ich bin ein nerdiger Computerprogrammierer der eine Meinung auf Twitter hat.

Sobald der Deal abgeschlossen ist werde ich Mojang verlassen und mich kleineren Dingen widmen. Sollte ich versehentlich wieder etwas machen was wieder Zugkraft erzeugt werde ich es wahrscheinlich sofort fallen lassen.

Das öffentliche Image von mir ist bereits schief – ich erwarte nicht, dass ich von negativen Kommentaren verschont bleibe, nachdem ich diesen Schritt getan habe. Aber zumindest fühle ich mich nicht mehr verantwortlich, wenn ich sie lese.

Mir ist bewusst, dass dies sehr viel Widersprüche mit dem was ich früher in der Öffentlichkeit gesagt habe erzeugt. Ich habe keine gute Antwort darauf. Mir ist auch bewusst, dass viele von Euch, die mich als Symbol sahen dies nun als eine Kampfansage sehen. Ich bin kein Symbol. Ich bin ein Mensch, und ich da um mit Dir zu kämpfen.

Ich liebe Euch. Euch alle. Danke, dass Ihr Minecraft in das verwandelt habt, was es geworden ist, aber Ihr seid zu viele und ich kann keine Verantwortung für so etwas großes tragen. In einem größeren Sinn gehört es nun zu Microsoft. In einem viel größeren Sinn gehörte es Euch allen für eine lange Zeit, und das wird sich niemals ändern.

Es geht nicht um das Geld. Es geht um meine geistige Gesundheit.

15. September 2014 – Notch
(Artikel übersetzt von chavix_kevin / www.cube-nation.de)

 


 

 

11
Sep

Heyho Cube-Nation Community,

lang ist’s her, dass ich hier einen Beitrag verfasst hab. Daher nehme ich die aktuellen Anlässe dazu, genau dies einfach mal wieder zu tun.

Worum geht’s – oder auch: Wir werden alle stööörben!

Manche von euch haben es eventuell schon mitbekommen und sind längst am Panik schieben (ob zu Recht oder nicht werden wir noch sehen):
Die Download-Angebote der meistverwendeten Minecraft-Serverversion Bukkit wurden aus dem Netz genommen. Weiterhin haben einige (alle?) Mitglieder des Bukkit-Staffs ihre Koffer gepackt und haben das Projekt verlassen. Damit ist (leider) auch die Möglichkeit eines zeitnahen Server-Updates auf 1.8 durch Server-Betreiber wie uns vorerst zumindest problematisch (seid versichert, dass wir weiterhin darauf hinarbeiten *g*).

Weiterlesen

11
Sep

Bild: gameone.de
Bild: gameone.de

Nach Angaben vieler seriöser Medien will Microsoft den Minecraft-Macher Mojang für 2 Millarden Dollar (ca. 1,5 Milliarden Euro) übernehmen. Laut dem Wall Street Journal könnte der Kauf bereits in dieser Woche besiegelt werden. Es ist überraschend für beide Seiten, da einerseits Microsoft-Chef Nadella gesagt hat, dass die Xbox nicht das Kerngeschäft sei, andererseits Mojang-Gründer Markus Persson (bekannt als „Notch“) immer wieder Kaufangebote großer Firmen abgewiesen hatte. Beide Parteien schweigen derzeit über die Spekulationen. Sollte Microsoft tatsächlich das eigenständige Entwicklerstudio Mojang übernehmen, erhält Microsoft auch die Markenrechte von Minecraft, das erfolgreiche Zugpferd Mojangs und das im Juni dieses Jahres die Marke von 54 Milionen plattformübergreifenden verkauften Exemplaren erreicht hat. Unter diesen Rechten fallen beispielsweise Verträge mit Lego und Warner Bros (für Spielzeug, dass auf Minecraft basiert). Dies könnte dem Xbox-Geschäft einen Schub geben, da man mit dem Kauf neue Kundengruppen gewinnen will, so das Wall Street Journal. Erst letzte Woche hatte Mojang die Xbox One Edition von Minecraft veröffentlicht.

Quellen: Zeit.de , Spiegel.de

25
Aug

Nova (cnpa) – Anscheinend ist der Fall „Cube Chronicle“ komplexer als gedacht: Hauptkommissar Pepperus teilte auf Anfrage mit, dass die Serverpolizei nun verdeckte Ermittler einsetzt. 

Die Serverpolizei hat eine heiße Spur mithilfe der veröffentlichten CNND Bilder entdeckt. „Durch einen Hinweis aus der Bevölkerung konnten wir eine Person auf einem der aufgetauchten CNND Bilder identifizieren und eine Verbindung mit der Entführung herstellen“, so Pepperus. Wer die Person ist und was sie mit dem Verschwinden des Mitarbeiters zu tun hat wollte man sich aber aus ermittlungstechnischen Gründen nicht sagen. „Wir erhoffen uns durch die verdeckten Ermittler mehr handfestere Beweise und sind uns sicher, den Fall in einigen Wochen zu den Akten legen zu können.“ Auch auf die Frage, wie es dem Mitarbeiter geht wollte Pepperus nicht näher eingehen. „Es wird eine Pressekonferenz geben sobald die verdeckten Ermittlungen abgeschlossen sind. Ich danke für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.“

22
Aug

Offizielles Bild des Mojang-Blogeintrages zum Minecraft 1.8 pre-release

Es ist soweit: Mojang hat den Pre-release für das „Bountiful Update“ („das große Update“) veröffentlicht. Minecraft 1.8 wird voraussichtlich am Dienstag, 2. September erscheinen. Das Update ist bislang das Aufwändigste seit es Minecraft gibt (über 300 Tage Arbeitszeit) und bringt viele, viele Neuerungen.

Diese Neuerungen bestehen unter anderem aus den vielen neuen Features, aber auch große Strukturänderungen wie beispielsweise der Ersatz des alten Block Renderers durch ein System, welches in der Lage ist Blockstrukturen aus Dateien zu lesen oder Performance Verbesserungen wie Multi-Threading des Client-seitigen Chunkrenderings.

Hier sind die Änderungen, die mit 1.8 kommen:

  • Granit, Andesit und Diorit hinzugefügt (mit den dazugehörigen glatten Versionen)
  • Schleimblock hinzugefügt
  • Eisenfalltür hinzugefügt
  • Prismarin und Seelaternen hinzugefügt
  • Meerestempel hinzugefügt
  • Roter Sandstein hinzugefügt
  • Banner hinzugefügt
  • Rüstungsständer hinzugefügt
  • Grobe Erde hinzugefügt (Erde auf der nichts wächst)
  • Wächter mit Item-Drops hinzugefügt
  • Endermite hinzugefügt
  • Kaninchen mit Item-Drops hinzugefügt
  • Lammfleisch und gekochtes Lammfleisch hinzugefügt
  • Dorfbewohner ernten Felder ab und pflanzen neues Saatgut an
  • Bemooster Bruchstein und bemooste Steinziegel sind nun herstellbar
  • Gemeißelte Steinziegel sind nun herstellbar
  • Türen und Zauntore gibt es nun in allen Holzarten
  • Der Schwamm hat seine Funktion als „Wassersauger“ wieder erhalten und kann nass werden
  • Gamemode 3 hinzugefügt (Spectatormodus)
  • Neue Errungenschaft / Achievement hinzugefügt
  • Benutzerdefinierte Weltart hinzugefügt („Custom Worldtype“)
  • Versteckte Weltart „Debug-Modus“ hinzugefügt
  • Welten können nun begrenzt werden (Worldborder)
  • Neuer Selektor @e für Befehlsblöcke hinzugefügt (e wie Entities)
  • Neue Befehle:
    • /blockdata
    • /clone
    • /execute
    • /fill
    • /particle
    • /testforblocks
    • /title
    • /trigger
    • /worldborder
    • /stats
  • Behältnisse wie Kisten oder Dispenser können mit dem Data-Tag „Lock“ verschlossen werden
  • Neue /gamerules: logAdminCommands, showDeathMessages, reducedDebugInfo, sendCommandFeedback, randomTickSpeed
  • Drei neue Statistiken hinzugefügt
  • Spielerskins können nun doppelte Schichten über der ganzen Figur besitzen, und der/das linke/rechte Arm/Bein kann unabhängig voneinander bearbeitet werden
  • Neue Spielerfigur mit kleineren Armen und neuen Spielerskin namens Alex?
  • Optionen hinzugefügt zur Einstellung der Sichtbarkeit einzelner Teile des Skins
  • Blöcke können nun benutzerdefinierte Variationen in den Ressourcenpaketen besitzen
  • Minecraft Realms hat nun ein Aktivitätsdiagramm, sodass man sieht wer online war
  • Eigene Maps können nun auf Minecraft Realms hochgeladen werden
  • Schwierigkeitseinstellungen werden für jede Welt einzeln gespeichert und können auf Wunsch gesperrt werden
  • Verzauberung wurde neu gedesigned, Lapis Lazuli wird zusätzlich zu den Leveln benötigt zum Verzaubern
  • Dorfbewohnerhandel wurde ausgeglichen
  • Reparationen am Amboss wurden ausgeglichen
  • Spürbarer Performancegewinn (Client-seitig)
  • Maximale Sichtweite auf 32 Chunks ausgeweitet (512 Blöcke)
  • Im Adventure Modus können Blöcke nicht mehr zerstört werden, es sei das Item, mit dem die Blöcke zerstört werden soll enthält den Data Tag „CanDestroy“
  • Ressourcenpakete können nun eigene Formen für Blöcke und Items definieren; nicht nur deren Texturen
  • Anzeigetafeln (Scoreboard) haben viele neue Features
  • F3 Debug-Screen verbessert
  • Block ID Zahlen (wie 1 für Stein) wurden durch ID Namen ersetzt (bspw. minecraft:stone)
  • Serverliste verbessert
  • Ein paar kleine Änderungen an Dorf- und Tempelgenerierung
  • Mobköpfe für Spieler zeigen beide Skinschichten
  • Knöpfe lassen sich nun an der Decke platzieren
  • Viele, viele weitere Änderungen
  • VIELE VIELE Änderungen
  • Herobrine wurde entfernt

Das Pre-release lässt sich herunterladen, wenn man Entwicklungsversionen im Launcher aktiviert hat.

PS: Wer den alten Steve zurückhaben will: http://assets.mojang.com/steve.png

Minecraft Vanilla Server für alle Plattformen: https://s3.amazonaws.com/Minecraft.Download/versions/1.8-pre1/minecraft_server.1.8-pre1.jar

Bugs? https://bugs.mojang.com/

18
Aug

Nova (cnpa) – Eine Woche nach der Zuspielung der geheimen Dokumente an die Cube Chronicle Zeitung wurden die Bilder nun durch den CNND zur Veröffentlichung freigegeben. Noch immer wird nach dem vermissten Mitarbeiter gesucht; bisher ohne Erfolg.

Darauf hatte die Öffentlichkeit gewartet: Nach ständigem Hin- und Her des Geheimdienstes wurden die Bilder freigegeben. Sie sind alle verschwommen, teils sind aber Personen auf ihnen zu erkennen. Hauptkommissar Pepperus machte Andeutungen auf einen möglichen Zusammenhang zwischen den Bildern und dem Verschwinden des Mitarbeiters vor etwa 1 1/2 Wochen. „Wir haben durch weitere Nachforschungen einige Verbindungen herstellen können. Aber sicher bestätigen kann ich im Moment nichts.“

Durch die Veröffentlichung erhofft sich die Serverpolizei neue Tipps aus der Bevölkerung. Wer die Personen auf den Bildern erkennt, sollte sich dringend im Forum melden!

Die Sonderausgabe der Cube Chronicle Zeitung kann hier abgerufen werden.

16
Aug

Ob das eine gute Idee war? Mojang hatte die letzten Neuerungen als Bugfixes getarnt – dementsprechend präsentiere ich Euch erst heute alle Neuerungen der Snapshots 14w32b bis 14w33a/b/c:

  • NBT Parameter NoAI :
    • Deaktiviert die künstliche Intelligenz eines Mobs (AI) – sie ist dann bewegungsunfähig, reagiert nicht auf Schwerkraft oder andere Mobs und greift Spieler nicht mehr an. Außerdem despawnen sie nicht mehr.
    • Dennoch können sie getötet werden bzw. Schaden erleiden und in Loren fahren
    • Sinn und Zweck: Dekoration
  • Zaun
    • Neues Rezept: 2 Stöcke und vier Holzbretter ergeben drei Zäune des jeweils verwendeten Holzes
    • Das heißt: Aus den sechs verschiedenen Holzbretterarten lassen sich nun sechs verschiedene Zaunarten herstellen
  • Zauntor
    • Wie beim Zaun gibt es auch hier nun sechs Varianten
  • Türen
    • Wer hätte es gedacht, gleiches gilt hier ebenfalls – wie wäre es denn zum Beispiel mit einer Schwarzeichenholztür?
    • Texturen im Inventar wurden dementsprechend überarbeitet
  • Hohes Gras und großer Farn werden durch an der Stelle gesetzten Blöcke ersetzt (vgl. Verhalten mit normalen Gras)
  • Steinstufen können nur noch aus Stein hergestellt werden
  • Creeper verfolgen Eisengolems und versuchen ihn durch die Explosionen zu töten
  • Grobe Erde lässt sich mithilfe von Hacken zu normaler Erde verarbeiten (Rechtsklick)

Außerdem wurden wieder viele weitere Fehler behoben – also echte Bugs, keine neuen Features…

Noch Bugs? https://bugs.mojang.com/

09
Aug

Nova (cnpa) – Die Meldungen über die „Cube Chronicle“ Zeitung überschlagen sich. Erst das mysteriöse Verschwinden des Mitarbeiters, und nun das: Vertrauliche Dokumente des Geheimdienstes CNND wurden der Redaktion der Zeitung von einer anonymen Person zugespielt. Währenddessen tappt die Serverpolizei noch im Dunkeln.

Darunter sind neben mehreren Verhörprotokollen auch Bilder. Der CNND warnte die Zeitung vor rechtlichen Konsequenzen, sollte sie die streng geheimen Unterlagen veröffentlichen. Es laufen Verhandlungen zwischen der Chefredakteurin 1Ichigo5 und einem Stellvertreter des Geheimdienstes. Die Zeitung will zumindest die Veröffentlichung der Bilder erreichen, so der zweite Chefredakteur Surfari.

Hauptkommissar Pepperus von der Serverpolizei teilte mit, dass sie derzeit keine heiße Spur hätten. „Wir haben nach eingehender Prüfung der Serverlogs herausgefunden, dass der Mitarbeiter anscheinend durch mehrere verschiedene Portale gelaufen sein muss, jedoch sind uns die Koordinaten jener Portale unbekannt.“ Es wurde eine Sonderkommission „Cube Chronicle“ gegründet, um den Fall möglichst schnell aufzuklären. Ob es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden des freien Mitarbeiters der Zeitung und der aufgetauchten Dokumente gibt, ist derzeit absolut unklar. „Sollte es Verbindungen geben, werden wir diesen nachgehen“, betonte Pepperus.

(kh, cnpa)